Yoga und Ernährung

Die Ernährung spiel für alle Yogapraktiker eine wichtige Rolle und hat direkten Einfluss auf die Asana- und Meditationspraxis. Eine ganzheitliche Ernährung setzt voraus, dass wir mit tiefem Bewusstsein entscheiden, wie wir Körper, Geist und Seele nähren wollen.

Wir unterscheiden die Nahrungsmittel hinsichtlich ihrer Qualität und Eigenschaften und bringen Achtsamkeit in die Zubereitung und Präsentation der Speisen. Unser Essen soll nährend und erfüllend sein sodass man die darin enthaltene positive Energie bereits mitisst.

 

Daniela Dörflinger Bruggeman – www.ayurfood.ch

Ich weiss, dass Liebe durch den Magen geht und ich bin fest davon überzeugt, dass die Art und Weise wie, was und wo wir essen einen tiefgreifenden Einfluss auf unser Wohlbefinden und unsere Psyche hat.

Als ausgebildete Ayurveda Gesundheits- und Ernährungsberaterin sowie Ayurveda-Köchin experimentiere ich gerne mit den Geschmäckern. Ich liebe den Duft der Gewürze und koche im Einklang mit den Jahreszeiten. In meinen Workshops und Einzel-Sitzungen teile ich mein Wissen und meine Begeisterung für eine genussvolle und gesundheitsfördernde Ernährung.

An der Ayurveda-Küche schätze ich den individuellen Ansatz, der jeden Menschen als einzigartiges Individuum respektier und analysiert. Gleichzeitig folgt dieses ganzheitliche Heilwissen der Logik der Naturelemente und führt uns immer näher zu unserem wahren Selbst.


Angebot:

  • Ayurveda Suppe zum Lunch-Flow am Freitag (ab Sept 18)
  • Ayurveda Koch-Workshops
  • Ayurveda Einzelberatung und –Begleitung

Ebenso wie im Yoga geht es bei der Ernährung um einen achtsamen und respektvollen Umgang mit sich selbst und mit dem Universum. Von Verboten und Zwängen wollen wir absehen – so wie überall gilt auch hier das Gesetz von Ursache und Wirkung.